Bilderkiste für Freunde der Fotografie

Fotos hochladen und darüber diskutieren
Galerie > weitere Alben > Videos
Wird geladen ...

Erfahrung mit DxO ViewPoint3

Als Weihnachtsgeschenk habe ich mir dieses Programm geleistet.
Hier meine erste Erfahrung und einem tollen Effekt.

Photoshop_CC_15_5.mp4 Potsdam.mp4 Ringelnatter.MP4 ringelnatter.mp4 Strausberg.mp4 trim_50C0F5AA-6B77-473B-9555-642FD45250E8.MOV video.youtube Viewpoint3.mp4

Kommentar 1 bis 5 von 5
Seite: 1

Spandow   [13. Dezember 2016 um 19:37]
klasse gezeigt, ja, das ist schon ein klasse Werkzeug
MikeL.   [17. Dezember 2016 um 19:04]
Hallo Hurvinek, deine Präsentation finde ich toll. hat sicher ne Menge Arbeit gemacht. Tolles Bearbeitungs Making Off zu deiner Fotosoftware.
Ingo   [27. Dezember 2016 um 13:12]
Hallo Hurvinek, sehr schön gemacht! Ich arbeite ja schon seit v1 mit Viewpoint. Damals war das gerade richten, etc. mit Photoshop noch nicht so intuitiv. Heute ist das besser geworden. Dennoch ist Viewpoint (für mich) immer noch die bessere Wahl. Ich nutze am meisten die Funktion der Volumendeformation.
Kurz für diejenigen die es nicht kennen: besonders bei Weitwinkel Aufnahmen sind die Personen am Bildrand deformiert. Sehen nicht nur "unvorteilhaft" aus, sondern sind oftmals sehr stark verzerrt. Selbst mit den besten Optiken ist das nicht zu vermeiden.
Da springt dann Viewpoint ein. Mit nur 2 Klicks kann man diese "Volumendeformationen" beseitigen, ohne das Bild in den anderen Bereichen zu beeinflussen. Es ist einiges mehr als nur das Bild zusammen zu schieben. Ein fantastisches Tool!
Version 3 habe ich noch nicht gekauft, obwohl das Upgrade nur 29$ kostet. Ich schaue mir das aber noch einmal genauer an, vielleicht auch vorher ne Trial Version.
Die "automatische Erkennung" klingt zwar erstmal ganz gut, aber bisher hat mir das in V2 nicht gefehlt und ging immer ganz fix. Zusätzliche "Tilt/Shift - Miniaturisierung" in V3 nutze ich sehr, sehr selten und wäre auch mit vorhandenen Mitteln für mich zu bewerkstelligen. Der richtige "Kracher" für V2 -> V3 fehlt mir. Aber mal sehen...

Wer noch keine Version hat, dem kann ich es sehr ans Herz legen, auch wenn irgendwie alles mit Photoshop zu lösen ist. Dort aber mit einigem Mehraufwand und Zeit.

LG, Ingo.
Ingo   [27. Dezember 2016 um 13:27]
Ergänzung: Volumendeformation hast Du bei dem Bild aber "vergessen" anzuwenden!? LG Ingo.
Hurvinek   [27. Dezember 2016 um 16:30]
Nicht vergessen. Das Foto war mein erster Test und wollte wissen, was die 8-Punkt-Methode ist. Plötzlich war ein Problem gelöst, was ich auf vielen Fotos im Forum entdeckt hatte. Daß sich das links so "aufbläht" habe ich zwar gesehen, aber noch keine Lösung gehabt. Es ist nur die Begeisterung mit mir durchgegangen, weil der Sprung vom VP1 zu 3 doch ernorm ist.
Ich bin jetzt dabei, mir die anderen Funktionen anzueignen. Dafür braucht man eben etwas Zeit.

Kommentar 1 bis 5 von 5
Seite: 1

Füge Deinen Kommentar hinzu
Anonyme Kommentare sind hier nicht erlaubt. Melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben