Bilderkiste für Freunde der Fotografie

Fotos hochladen und darüber diskutieren
Galerie > weitere Alben > Architektur
Klicken für Bild in voller Größe

Meißen

Das klassische Motiv nach der Reko.

Burg-Gnandstein-31_tonemapped.jpg Burg-Rabenstein-7.jpg Burg_Rabenstein_3_12_2016.jpg Burg_Scharfenstein_18_6_2017.jpg dscf-2337_Kopie.jpg DSCF5602-HDR_Panorama1-Bearbeitet-2-Bearbeitet-1.jpg Haengebruecke_Kokisch_17_12_2016.JPG Hauptkirche_St_Petri.jpg HHK_8852-Bearbeitet.jpg

Kommentar 1 bis 8 von 8
Seite: 1

Ingo   [10. März 2017 um 19:43]
Oh, Bauvortschritt lachen Die Schwerter sind gut zu sehen. Leider hattest Du grausiges (Foto)Wetter. Aufgrund der furchtbaren Schmiererein hätte ich mich wahrscheinlich für einen Ausschnitt wie Christian entschieden. LG, Ingo.
MikeL.   [10. März 2017 um 20:27]
Hallo Hurvinek, den ganzen hässlichen und unnötigen Vordergrund hätte ich versucht wegzulassen. Variante 1....bis zum Geländer gehen und von da fotografieren? Oder...ich glaube, mann kann hier auch runter ans Ufer und die Elbe mit ins Foto bringen. Das Wetter hier.....nicht gerade vorteilhaft.
Hurvinek   [11. März 2017 um 08:24]
Ist schon interessant, wie sich die Zeiten ändern.
Das Foto hatte ich im alten Forum schon einmal veröffentlicht, da war die Kritik weniger "vernichtend".
Man könnte sich der Mühe unterziehen, die Graffiti zu stempeln, aber es ist heute eben so, daß vor nichts mehr Achtung besteht.
Außerdem habe ich bewußt die Erdkugel, behütet von Friedenstauben, ins Bild gesetzt, weil das Objekte sind, die heute sehr rar geworden sind, weil Krieg offenbar das Gebot der Stunde geworden ist.
Ingo   [11. März 2017 um 08:35]
Hallo Hurvinek,
es gibt auch beim betrachten von Bildern eine "Tagesform". Was einem heute gefallen hat kann am nächsten Tag anders auf einen wirken.
Darum sehe ich zumindest bei Auftragsbildern meine Bilder bevor ich sie abgebe, mindestens an 2-3 verschiedenen Tagen an. Da ändert sich manchmal die Sichtweise für eine Bearbeitung, Beschnitt, etc.

Ich denke bei dem Foto hättest Du Dich vielleicht für eines von beiden Motiven, also jedes für sich, entscheiden sollen.
Sonst stiehlt eins dem Anderen die Show. Außerdem sehe ich nicht den direkten Zusammenhang zwischen dem Schloss und dem Friedenssymbol. Ich denke eine Interpretation Schloss/Burg = Krieg und das Tauben- Kunstprojekt im Zusammenhang, ist sehr weit hergeholt.

Außerdem missfällt mir, ich rede mal nur für mich, die hässliche Schmiererei. Das passt nicht zu dem liebevoll restaurierten Schloss und obwohl es sich dort (leider) so dargestellt hat, möchte ich es auf dem Bild nicht sehen.

Die Dokumentation des Kunstproduktes mit der Friedenstaube hättest Du meiner Meinung nach deutlicher machen können, wenn Du es in einem eigenen Bild dargestellt hättest. Das ist sogar mit leicht sichtbaren Hintergrund, für den räumlichen Bezug, möglich. Indem Du mit Brennweite und Offener Blende das Auge des Betrachters gezielt auf das Kunstprodukt lenkst. 3 Sachen zusammen ist zuviel.
Gib Deiner Idee den notwendigen Platz, damit auch ein Betrachter der die Gegend nicht kennt sofort erkennt worum es geht.
Zuerst lenkt sich der Blick auf das Graffiti. Weil es dort total deplatziert ist und damit interessant für's Gehirn. Dann auf das Schloss in der Mitte. Wenn dann noch etwas Konzentration übrig ist, auf die Bank und auf die Weltkugel.
Kunstprodukt- Bank - Schloss.... und dann noch das blöde Wetter (kannste ja nix dafür) was soll das Bild interessant machen, worauf soll man sich konzentrieren?
In Anbetracht des Wetters wäre eine Umsetzung in SW eine Überlegung wert.

So, nun haste meine Denke und ich hoffe Du kannst etwas damit anfangen!

Liebe Grüße, Ingo.
Peter   [11. März 2017 um 11:29]
Ich kann mich da dem Ingo in seinem letzten Kommentar nur anschließen. Besonders unglücklich für dein Reload ist die vorherige Veröffentlichung des Bildes von Christian. Da ist einfach der Vergleich beider Bilder logisch. LG Peter
Hurvinek   [11. März 2017 um 19:00]
So im Nachgang habe ich natürlich auch noch Ideen, wie man das anders umsetzen kann.
Bei dem Regen neigt man aber dazu etwas schneller zu agieren und trifft vielleicht die beste Entscheidung.
Zum Glück ist Meißen nicht so weit weg und da mache ich nestimmt noch einmal eine schönere Aufnahme.
Auch wenn ich die Graffitis lästig finde, müssen wir uns damit abfinden, daß sie vorhanden sind. Ich kann sie EBV-en oder auch zeigen wie häßlich sie sind. In diesem Falle habe ich sie belassen.
Ingo   [11. März 2017 um 22:25]
Es ist Deine Entscheidung. Es ist ja auch Dein Bild und Deine Idee dahinter. Wir Du schon schreibst, so weit ist es nicht weg und wenn Dich Dein Weg nochmal dorthin verschlägt machst Du weitere Aufnahmen, welche vielleicht Dein Anliegen mehr zum Ausdruck bringen. Möglichkeiten es umzusetzen hast Du einige.

Liebe Grüße, Ingo.
Hurvinek   [10. Juli 2017 um 15:33]
Na gut, über den eigentlichen Gag, der Dom mit Meißner Schwertern ist diesmal keiner gestolpert. Ich glaube Peter ist das im alten Forum aufgefallen.

Kommentar 1 bis 8 von 8
Seite: 1

Füge Deinen Kommentar hinzu
Anonyme Kommentare sind hier nicht erlaubt. Melde Dich an, um einen Kommentar abzugeben